FV 08 Hockenheim e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Hygienekonzept

Bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unseres Sportvereins (kurz ÜL und Helfer) stehen die verantwortungsvolle Übernahme der Aufsichtspflicht, die Gesundheit und Sicherheit der Minderjährigen sowie die Einhaltung des Kinderschutz an oberster Stelle.

Für unseren Verein FV 08 Hockenheim gelten ab dem 08.06.2020 verpflichtend für alle Trai- ner und Spieler folgende Regeln:

Allgemeines:

• Die behördlich geltenden Hygienevorschriften des Landes Baden Württemberg ggf. des Bundes sind einzuhalten.

• Der Trainingsbetrieb wird zunächst im Freien und nach den geltenden Vorschriften wie- der aufgenommen. Die Teilnahme am Trainingsbetrieb erfolgt auf eigenes Risiko.

• Die Trainingseinheiten finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Dies gilt auch für die Eltern der Kinder.

• Die Nutzung des Sportgeländes dient ausschließlich für Vereinstraining.

1) Erklärung zum Gesundheitszustand

• Sollten bei einem Spieler oder innerhalb dessen Haushalt Krankheitssymptome wie Hus- ten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Atemnot, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, darf der Spieler nicht am Training teilnehmen.

• Nach einem positiven Coronavirus -Test eines Spielers oder innerhalb dessen Haushalt darf der Spieler mindestens 14 Tage nicht am Training teilnehmen und der Verein ist zu informieren (Meldepflicht).

2) Clubheim, Umkleidekabine, Duschen

• Die Umkleide, Duschbereiche und Besprechungsräume bleiben bis auf weiteres geschlossen.

• Die Toilettenanlagen werden im Notfall geöffnet, dürfen aber nur einzeln betreten werden und müssen nach jedem Training desinfiziert werden. Vor und nach jedem Toilettengang sind die Hände gründlich zu desinfizieren.

3) Trainingsbetrieb

• Im Sinne des Mindestabstandes ist jeglicher Körperkontakt, wie zum Beispiel Abklat- schen verboten.

• Die Wiederaufnahme des Trainings bezieht sich zunächst auf die Teams ab Jahrgang 2013 und älter (ab F-Jugend aufwärts).

4) Dokumentation

• Der Trainer erstellt nach jedem Training den „Meldezettel Trainingseinheit“ und stellt ihn im Anschluss in die dropbox.

5) Hygiene-Betreuer

• Jede trainierende Mannschaft muss einen „Hygiene-Betreuer“ bestimmen, der folgende Aufgaben hat:

o muss beim Training erkennbar sein.

o muss Sorge tragen, dass alle Beteiligten vor und nach dem Training die Hände desinfizieren.

o muss Anwesenheitslisten für jedes Training führen und diese zeitnah dem Verein zur Verfügung stellen.

o muss auf die Abstandsregelung innerhalb und außerhalb des Fußballplatzes achten.

o muss Sorge tragen, dass nach dem Training das benutzte Equipment einschließ- lich Bälle und die Toiletten desinfiziert werden.

6) Vor dem Training

• Die Spieler kommen möglichst alleine, zeitnah (maximal 10 Minuten vor Trainingsbeginn) und schon in Sportkleidung an.

• Die Eltern müssen die Kinder an den entsprechenden Abholstellen (Eingangstor FV08-Gelände) unter Einhaltung der Mindestabstände abgeben.

7) Ablauf der Trainingseinheiten

• Es dürfen nur Gruppen, deren Stärke durch die „Corona Verordnung Spielstätten“ geregelt ist, trainieren.

• Diese Gruppen dürfen während des Trainings nicht gewechselt werden.

• Die Einteilung erfolgt durch den Übungsleiter vor dem Training.

• Einer Trainingsgruppe muss ausreichend Platz (qm/Spieler oder qm/Gruppe) zur Verfügung gestellt werden (ebenfalls in der „Corona Verordnung Sportstätten“ geregelt).

• Die Trainingszeiten sind so zu organisieren, dass ein Aufeinandertreffen mehrerer Trainingsgruppen bestmöglich vermieden wird. Nach einer Einheit muss ein Zeitpuffer von 15 Minuten gewährleistet sein, bevor die nächste Mannschaft ihre Einheit beginnen darf.

• Der Übungsleiter wählt seine Übungen so, dass die Mindestdistanz von 1,5 Metern jederzeit eingehalten wird.

• Der Ball soll möglichst nicht in die Hände genommen werden. Ebenso sind Kopfbälle zu vermeiden.

• Die Übungsformen erfolgen ohne Gegenspieler.

• Bei wartenden Spielern ist unbedingt auf die Abstandsregel von 1,5 Metern zu achten.

• Das benötigte Trainingsmaterial beschränkt sich auf das Nötigste.

• Bälle und Hütchen werden vor Übergabe desinfiziert und werden vor dem Training auf dem Platz bereitgestellt.

• Vereinseigene Leibchen dürfen nicht benutzt werden. Wenn eigene vorhanden sind, müssen diese nach jedem Training gewaschen werden.

• Torwarthandschuhe sind während des Trainings wiederholt zu desinfizieren. Die Torhüter sollen ihr Gesicht möglichst nicht mit den Handschuhen berühren und die Handschuhe keinesfalls mit Speichel befeuchten.

• Im Erste-Hilfe-Fall ist vom Trainer ein Mundschutz und Einweg-Handschuhe zu tragen.

• Für die Sicherstellung der Einhaltung aller hier genannten Regeln sind die jeweiligen Übungsleiter und der Hygiene-Betreuer verantwortlich. Sie haften auch für eventuelle Bußgelder. Hierüber kann der Vorstand im Einzelfall entscheiden.

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget

• Bei Nichtbeachtung der Maßnahmen kann der Vorstand der jeweiligen Mannschaft die Teilnahme am Trainingsbetrieb entziehen.

• Für Fragen steht der Hygienebeauftragte des Vereins, Herr Matthias Filbert, zur Verfügung.

Bei weiteren Fragen zum Hygienekonzept wenden Sie sich bitte an die Vereins-Geschäftsstelle.

Der Vorstand


 
E-Mail
Karte
Instagram