FV 08 Hockenheim e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

"GROSSARTIGE VEREINSARBEIT BEIM FV 08 HOCKENHEIM" - Der DFB Präsident Reinhard Grindel zu Gast beim FV 08

Am Dienstag, 06.03.2018 besuchte der DFB-Präsident Reinhard Grindel zusammen mit dem Präsidenten des Badischen Fußballverbands Ronny Zimmermann, ca. 40 Vorständen aus den Fußballkreisen Mannheim, Heidelberg und Sinsheim und Verbandsvertretern aus dem Badischen Fußballverband den FV 08 Hockenheim.

Reinhard Grindel war mehr als drei Stunden zu Gast beim FV 08 Hockenheim und machte sich ein Bild von der sehr guten Nachwuchsarbeit des Traditionsclubs. Er überzeugte sich vor Ort davon, wie der FV 08 Hockenheim zwischen 2014 und 2017 die Anzahl seiner Jugendspieler von 170 auf 250 steigern konnte und sich weiterhin durch die gute Nachwuchsarbeit eines großen Zulaufs von neuen Mitgliedern erfreut.

Der Besuch kam aufgrund der Einladung des Zweiten Vorsitzenden, Matthias Filbert, zustande, der den DFB-Boss bei der Jubiläumsgala zum 20-jährigen Bestehen der Aktion Ehrenamt vergangenen September in Stuttgart kennengelernt und nach Hockenheim eingeladen hatte. Matthias Filbert bekam dort die Ehrenamtsauszeichnung des „DFB Club 100“ und hatte in Stuttgart das Jugendkonzept des FV 08 Hockenheim vorgestellt. Reinhard Grindel fand speziell den Anstieg der Kinder und Jugendlichen beindruckend und wollte sich deshalb vor Ort in Hockenheim einen Eindruck von der Nachwuchsarbeit des FV 08 machen.

FV 08 FSJ Laura Wetzel & 2.Vorstand Matthias Filbert im Gespräch mit dem DFB Präsidenten Reinhard Grindel

Große Begeisterung: "Toll, dass ein DFB-Präsident bei uns in Hockenheim vorbeischaut"

Die Veranstaltung war in zwei Hauptteile aufgeteilt. Zuerst besuchte Reinhard Grindel von 17:00- 18:00 Uhr ein öffentliches Training der FV 08 Jugendmannschaften und es fand ein Austausch mit den rund 30 FV 08 Jugendtrainern statt. Während des Rundgangs im Waldstadion des FV 08 Hockenheim schaute Reinhard Grindel in Begleitung von Ronny Zimmermann, dem Präsidenten des Badischen Fußballverbandes, zuerst beim DFB-Mobil und dem Training der F-Junioren vorbei. Hier stellten die F-Jugend Kinder freudig dem DFB Präsidenten viele Fragen wie z.B. "Was machen Sie den ganzen Tag so?", welche Reinhard Grindel sehr geduldig und mit viel Spaß beantwortete.

F-Jugend des FV 08 Hockenheim

Der DFB-Präsident fragte die Kinder anschließend nach ihren Lieblingsspielern: Die F-Junioren gaben freudig Auskunft und nannten z.B. Thomas Müller, Manuel Neuer oder Toni Kroos und Ronaldo. Reinhard Grindel selbst nannte Uwe Seeler als sein Idol aus seiner eigenen Kindheit.

Während die Hockenheimer F-Junioren auf dem neuen Kleinfeld-Kunstrasen trainierten, mussten die C- und B-Junioren auch am Dienstag noch mit dem FV 08 Hartplatz vorlieb nehmen.

B-Jugend des FV 08 Hockenheim

C-Jugend des FV 08 Hockenheim

Hier kam Reinhard Grindel und Ronny Zimmermann ins Gespräch mit dem stellvertretenden Oberbürgermeister Fritz Rösch, der bestätigte dass der Ascheplatz kurzfristig mit Unterstützung der Stadt in einem Rasenplatz umgebaut werden soll. Reinhard Grindel betonte hierbei nochmals, dass "die passende Infrastruktur heutzutage sehr wichtig ist, um Jugendliche dauerhaft für Fußball und auch andere Sportarten begeistern zu können.“

Er nahm sich auch viel Zeit für Gespräche mit dem Jugendtrainern Stefan Leyendecker, sowie Ibrahim Yildirim und den B- und C-Jugendlichen des FV 08. "Toll, dass ein DFB-Präsident einmal bei uns vorbeischaut. Das ist schon eine super Sache", zeigten sich die B-Junioren Leon und Roman begeistert vom prominenten Gast. Besonders interessiert war Grindel auch an den Schulkooperationen, die von der FSJlerin Laura Wetzel durchgeführt werden, und unterhielt sich mit den Jugendnachwuchstrainern Sebastian Filbert, Tim Leyendecker und Jannic Geiß, die beim FV 08 seit vier Jahren beim Sommertrainingslager mitarbeiten.

B-Jugend & Jugendtrainer Stefan Leyendecker im Gepräch mit Reinhard Grindel

Anschließenden gab es ein Gespräch mit rund 30 Jugendtrainern des Vereins: Hier wurde ihm vorgestellt, dass beim FV 08 fast ausnahmslos lizenzierte Übungsleiter vor Ort sind und zusätzlich drei junge Erwachsene ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Verein absolvieren.

FV 08 Vorstand und Jugend-Trainer 


Das Engagement beim FV 08 ist sehr anerkennenswert und beispielhaft

"Die Kinder und Jugendlichen wissen genau, mit wem sie es zu tun haben und ob jemand Ahnung hat und motiviert ist oder nicht", lobte der DFB-Präsident ausdrücklich die großen Bemühungen des FV 08 in Sachen Trainer-Qualifizierung sowie die hohe Anzahl an Schul- und Kindergarten-Kooperationen, in denen z.Zt. mehr als 500 Kinder und Jugendliche in Hockenheim betreut werden.

Das Engagement des stellvertretenden Vorsitzenden Matthias Filbert und der gesamten Vorstandsmannschaft mit Clubchef Markus Roth an der Spitze und Thorsten Wagner als Jugendleiter nannte Reinhard Grindel "sehr anerkennenswert und beispielhaft".

Präsentation des FV 08 Jugendkonzeptes 

Ab 18:00 bis 20:30 Uhr fand dann im FV 08 Clubhaus eine Veranstaltung mit weiteren 50 Teilnehmern aus den Kreisen Mannheim, Heidelberg und Sinsheim und vom Badischen Fußballverband statt. Hierbei ging es um regionale Bedürfnisse sowie Möglichkeiten, wie der DFB und Badische Fußballverband den Vereinen besser helfen kann. Ein weiterer Programmpunkt war die Vorstellung des mehrfach ausgezeichneten FV 08 Jugendkonzeptes durch Matthias Filbert. FSJ, Kooperationen und Qualifizierung waren hier die Kernpunkte des Vortrags. Grindel war beeindruckt von dem Jugendkonzept, mit dem der FV Hockenheim die Zahl der Kinder- und Jugendlichen und deren lizenzierten Trainern deutlich steigern konnte. „Es ist so wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass Fußball auch Spaß macht, wenn es nicht Bundesliga ist“, betonte der DFB-Präsident.

Nah dran sein an der Basis und dabei zuhören und diskutieren: Das ist Reinhard Grindel besonders wichtig. In einer Diskussionsrunde standen Reinhard Grindel und Ronny Zimmermann bei einer breiten Palette von Fragen Rede und Antwort und diskutierten angeregt.

Grindel mahnte aber auch an: "Wenn ein Landesligist Spielern Geld zahlt und sich dabei übernimmt, ist das doch auch verrückt." Angesprochen auf die Bedeutung des neuen Koalitionsvertrages der Regierungsparteien CDU/CSU und SPD, machte er einen vielversprechenden Ansatzpunkt im neuen Ministerium von Horst Seehofer aus, der unter anderem für den Sport und das Bauen verantwortlich sein wird. "Das könnte uns beim Wunsch nach neuen Sportplätzen helfen", so der DFB-Präsident.

Reinhard Grindel: " Vereine wie der FV 08 Hockenheim leisten großartige Arbeit".

Für den DFB Präsidenten war der Besuch in Hockenheim alles andere als eine lästige Pflichtaufgabe, wie er abschließend betonte: "Ich genieße solche Termine. Oft merkt man dann auch, dass die Welt in vielen Vereinen besser aussieht, als man mitunter glaubt. Das ehrenamtliche Engagement ist vielerorts sehr groß. Vereine wie der FV 08 Hockenheim leisten großartige Arbeit.

Zufrieden zeigte sich auch Matthias Filbert aus Sicht des FV 08 Hockenheim: "Dieser Tag gibt einem zusätzliche Inspiration und einen Schub für die weitere ehrenamtliche Arbeit im Verein. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der der DFB-Präsident gezeigt hat, dass ihm viel am Kontakt zur Basis gelegen ist."

Reinhard Grindel schrieb später auf seinem Facebook Auftritt über seinen Besuch beim FV 08: "Beim FV 08 Hockenheim wird nicht über Infrastruktur-Probleme gejammert, sondern angepackt. Das finde ich so bemerkenswert. Hochachtung und Kompliment, wie der FV 08 Hockenheim sich um den Nachwuchs kümmern".

Ein Videobericht von DFB-TV über den Besuch des DFB Präsidenten kann auf der DFB Homepage gefunden werden: 
DFB TV Bericht: 

 

Außerdem gibt es weitere Informationen, Videos und Bilder zum Besuch des DFB Präsidenten auf dem Facebook- und Instagram-Auftritten des FV 08 Hockenheim. 

Weiter Berichte zum Besuch:

Hockenheimer Tageszeitung 7.3.2018:

Mannheimer Morgen 8.3.2018:

Fußball.de Beitrag 7.3.2018:

DFB Facebook Video 7.3.2018:

Facebook Badischer Fußballverband 7.3.2018:

Badischer Fußballverband 8.3.2018:

DFB Bericht 7.3.2018:

DFB TV 7.3.2018: